Düsseldorf, Deutschland
0178 28 56 725
info@heikomatamaru.com

Liniensysteme

Liniensysteme

Liniensysteme - Stabliniensystem

Nach der Einführung in die Organisation und ihrer Grundelemente folgen nun im dritten Teil die Liniensysteme. Dabei lernen wir auch das Organigramm noch näher kennen, das übersichtlich die verschiedenen Stellen und ihre Beziehungen untereinander darstellt.  

Diese Beziehungen werden als Linien bezeichnet und geben die Kommunikations-, bzw. Dienstwege an, über die Anweisungen und Informationen innerhalb der Organisation weitergeleitet werden. Dadurch werden klare Kompetenzen und die daraus folgende Hierarchie innerhalb des Systems deutlich.

Es lassen sich folgende Liniensysteme unterscheiden:

  • Einliniensystem
  • Mehrliniensystem
  • Stabliniensystem

Einliniensystem

Bei dem Prinzip des Einliniensystems gibt es für jede Stelle genau einen Vorgesetzen. Damit erfolgt die Kommunikation jeder untergeordneten Stelle ausschließlich mit der übergeordneten Stelle, also dem direkten Vorgesetzten. Um es etwas zu veranschaulichen:

Auf einer Pflegestation, wie im Organigramm abgebildet, ist die Pflegekraft die untergeordnete Stelle der direkten Vorgesetzten, nämlich der Stationsleitung. Für die Stationsleitung wiederum ist die übergeordnete Stelle die Pflegedienstleitung, und so weiter.

Liniensysteme - Einliniensystem
Organigramm eines Einliniensystems

Somit erhält die Stationsleitung ihre Anweisungen von der PDL und informiert ihrerseits die PDL über die Situation auf der Station. Die Pflegefachkräfte erhalten die Anweisungen von der Stationsleitung und berichten über die aktuelle Situation der Patienten und der Station. Ein „Überspringen“ innerhalb der Liniensysteme ist dabei nicht erwünscht: Z. B. soll die Weitergabe von Information von einer Pflegefachkraft nicht direkt an die PDL, sondern grundsätzlich an die Stationsleitung erfolgen.

Je nach Größe der Organisation mit unterschiedlichen Ebenen sind diese Liniensysteme aber schwerfällig und wenig flexibel. Ganz abgesehen davon, dass in Krankenhäusern noch verschiedene Berufssäulen bestehen. Neben der Weisungslinie in der Pflege sind die Pflegekräfte auch fachlich der Weisung von Ärzten unterstellt. Dies birgt ein nicht unerhebliches Konfliktrisiko um Zuständigkeiten in sich.

Mehrliniensystem

Aus diesem Grund ermöglicht das Mehrliniensystem auch zusätzliche Verbindungen. So kann dargestellt werden, dass der Stationsarzt auch weisungsbefugt gegenüber der Pflegekraft ist. Oder die Stationsleitung darf der Stationshilfe aus dem Bereich der Hauswirtschaft Anweisungen erteilen und Informationen von ihr einfordern.

Wie bereits angesprochen ist dabei der Zuständigkeitsbereich deutlich und klar einzugrenzen, um Konflikte zu vermeiden. Dies ist insbesondere in Fällen notwendig, in denen die Anweisungen der verschiedenen übergeordneten Stellen widersprüchlich sind. Daher sind fachliche Zuständigkeiten zu klären und die vorgesetzten Stellen sollten sich untereinander gut abstimmen.

Es hat sich bei mehreren Vorgesetzten durchgesetzt, dass es Disziplinarvorgesetzte gibt, die für Arbeitsorganisation und Prioritätensetzung zuständig sind. Dann gibt es zusätzlich die Fachvorgesetzten, die Weisungen erteilen, wie bestimmte Arbeiten zu erledigen sind.

Liniensysteme - Mehrliniensystem
Organigramm eines Mehrliniensystem

Stabliniensystem

Sowohl das Einlinien- als auch das Mehrliniensystem kann zusätzlich noch durch Stabsstellen ergänzt werden. Im Teil Organisatorische Grundelemente bin ich schon darauf eingegangen, dass es sich um Leitungshilfsstellen handelt.

Stabsstellen innerhalb der Liniensysteme gelten nicht als Instanzen, haben also daher keine Weisungsbefugnisse gegenüber anderen Stellen. In meinem Beispiel habe ich das Qualitätsmanagement und die Personalabteilung als Stabsstellen eingerichtet.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass natürlich eine Personalabteilung als Stabsstelle im Grunde wenig zu sagen hätte. Die letzte Entscheidung läge hier ausschließlich bei der Krankenhausleitung. Je nach Größe des Betriebes ist das so gar nicht mehr realisierbar. Aber nehmen wir mal an, dies sei eine kleine Privatklinik mit einer Direktion, die auch bei der Personalbesetzung noch das letzte Wort haben will. Soll es ja schließlich auch geben.   😉

Liniensysteme - Stabliniensystem
Organigramm eines Stabliniensystems

 

Eine Antwort

  1. […] zumeist die Funktionale Organisation vor. Wir haben Sie bereits in dem vorangegangenen Beitrag als Organigramm […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt anrufen